Beschäftigung

GEBEWO Beschäfitgung

Unter Beschäftigung verstehen wir nicht in erster Linie Erwerbsarbeit, sondern auch die bereichernde Gestaltung des Alltags mit sinnstiftenden Tätigkeiten. Die Bedeutung der Erwerbsarbeit für den Wohlstand und den sozialen Frieden in unserer Gesellschaft ist unbestritten. Dass sich Leistung lohnen sollte, ist wohl ebenfalls gesellschaftlicher Konsens. Dass berufliche Beschäftigung jedoch nicht nur das Bankkonto füllen sollte, sondern den Menschen auch Befriedigung und Selbstbewußtsein geben kann, haben die Sozialwissenschaften zuletzt bewiesen. Dennoch leben in Deutschland mehrere Millionen arbeitsfähige Personen, die ungewollt keine Erwerbsarbeit haben.

Im Bereich der Wohnungsnotfallhilfe und der Suchtkrankenhilfe haben wir eine Arbeitslosenquote von über 90 % der Betroffenen. Eine erfolgreiche Integration kann sich daher nicht nur auf die Überwindung der Wohnungslosigkeit oder der Suchtkrankheit beschränken. Selbst nichterwerbsfähige Menschen haben ein Bedürfnis nach sinnstiftenden Tätigkeiten. Die GEBEWO - Soziale Dienste - hat daher immer wieder verschiedene Projekte geschaffen, in denen sinnvolle und qualifizierende Beschäfttigungsmaßnahmen praktiziert werden können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Brückeladen.