Stadtrundfahrten durch das Soziale Berlin

Berlin, 10.04.2014

Obdachlosigkeit und Wohnungsnot ziehen sich kontinuierlich durch die Geschichte Berlins.
Anlässlich ihres 20 jährigen Jubiläums veranstaltet die GEBEWO – Soziale Dienste – Berlin 13 Stadtrundfahrten durch das Soziale Berlin.

Geführt werden die Touren im Tandem durch den ehemaligen Wohnungslosen Klaus Seilwinder und den professionellen Stadtführer und Historiker Harald Steinhausen.

Obdachlosigkeit und Wohnungslosigkeit sind Einzelschicksal und sozialpolitsche Herausforderung zugleich. Klaus Seilwinder zeigt die Gebiete im Tiergarten und um den Gendarmenmarkt, in denen er acht Jahre auf der Straße gelebt hat.

Die Geschichte der Obdachlosigkeit seit dem Fall der Mauer, Wohnungslosigkeit und Obdachlosigkeit in verschiedenen historischen Kontexten aber auch die Geschichte eines sozialen Trägers und seiner Arbeit in den Hilfeeinrichtungen vor Ort erläutern wir auf unseren Rundfahrten.
Wer ist von Obdachlosigkeit betroffen, wie funktionieren das Netz sozialer Hilfe, was sind die gesetzlichen Voraussetzungen? Was macht das Leben im Zentrum einer Metropole für obdachlose Menschen besonders und attraktiv? Warum sind soziale Hilfeeinrichtungen in der Peripherie der Stadt untergebracht? Wie verändert sich die Wahrnehmung von Obdachlosigkeit durch ihre Sichtbarkeit im Stadtbild? Wem gehört der öffentliche Raum?

Diesen Fragen wird in zwei Touren nachgegangen:

  • Wohnungslosenhilfe & Prävention
  • Eingliederungshilfe
  • Hilfen für obdachloseFrauen

Tour A)
Von der City West in die Industrie- und Arbeiterstadt Ostberlin, eine Reise durch die Welt der Obdachlosigkeit Berlins seit dem Fall der Mauer
Stationen sind das Erstaufnahmeheim in der Forckenbeckstrasse - als kommunales Obdach seit vielen Jahren betrieben. Hier wird auch mittels Kältehilfetelefon das Berliner Winterhilfsprogramm für Obdachlose koordiniert. Das Haus Schöneweide- eine Wohneinrichtung für nichtabstinenzfähige Männer wurde 2008 im Rahmen einer Kunstaktion zum „schönsten Obdach der Welt“ umgestaltet.

Tour B)
Von der Weimarer Republik ins Jahr 2014-,von einem der ältesten Obdachlosenheime in Neukölln zu der Gründungseinrichtung der GEBEWO in Pankow
Angefahren werden das Haus Grabbeallee-ein Projekt der Wohnungsnotfallhilfe, das 24 wohnungslosen Männern ein vorübergehendes Wohnen mit sozialpädagogischer Betreuung bietet und das Erstaufnahmeheim in der Teupitzer Strasse- es wurde als eines der ersten kommunalen Obdächer Berlins gebaut und steht heute unter Denkmalschutz.

Die Termine:
Tour B) 25.04.2014 um 14:00 Uhr
Tour A) 13.05.2014 um 14:00 Uhr
Tour A) 17.05.2014 um 12:30 Uhr
Tour A) 24.05.2014 um 12:30 Uhr
Tour B) 31.05.2014 um 12:30 Uhr
Tour A) 13.06.2014 um 15:00 Uhr
Tour B) 20.06.2014 um 15:00 Uhr
Tour B) 28.06.2014 um 14:00 Uhr
Tour A) 10.07.2014 um 15:00 Uhr
Tour A) 05.09.2014 um 15:00 Uhr
Tour B) 12.09.2014 um 16:00 Uhr
Tour B) 17.09.2014 um 15:00 Uhr
Tour A) 03.10.2014 um 13:00 Uhr

Die Touren dauern etwa 3 Stunden. Treffpunkt ist das Rote Rathaus.
Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Berlin von einer neuen Seite zu erkunden.

Um Anmeldung wird gebeten.

Pressemitteilung