Tag der offenen Tür in Beratungsstelle für Wohnungsnotfälle und Existenzsicherung

Berlin, 11. Mai 2011

Zahlreiche Gäste haben am 10. Mai 2011 die neue Beratungsstelle für Wohnungsnotfälle und Existenzsicherung (BWE) im Berliner Bezirk Kreuzberg besucht. Unter den Besuchern waren Vertreter der Senatsverwaltung, des Bezirksamtes sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Beratungsstellen und anderen sozialer Einrichtungen.

 

Tag der offenen Tür Beratungsstelle Beratungsstelle für Wohnungsnotfälle und Existenzsicherung (BWE) in Kreuzberg

Träger der Einrichtung ist die gemeinnützige GEBEWO pro gGmbH. Für Robert Veltmann, Geschäftsführer der GEBEWO pro, füllt die Beratungsstelle eine Lücke in der Berliner Hilfelandschaft: "Es wenden sich viele Menschen an uns, die ihre Miete nicht mehr bezahlen können oder ihre Wohnung bereits verloren haben. Akute Existenzängste und vermeintlich unüberschaubare Probleme versperren den Blick auf mögliche Lösungsansätze. An diesem Punkt können die Berater/-innen unseren neuen Beratungsstelle Orientierung bieten und den Ratsuchenden ein Stück des Weges begleiten."

Das Angebot der Kreuzberger Beratungsstelle, richtet sich an volljährige Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind oder bei denen die finanzielle Lebensgrundlage gefährdet ist, weil nicht genug Einkommen vorhanden ist, um die Wohnung oder den dringendsten Lebensunterhalt zu bezahlen. Aber auch Menschen, die in unzumutbaren Wohnverhältnissen leben, können das Angebot nutzen.