Unterbringung für Wohnungslose: Bezirksamt Neukölln setzt Zusammenarbeit mit der GEBEWO –Soziale Dienste- fort

Berlin, 16.03.2012

Auch in den kommenden Jahren werden Neuköllner Wohnungslose eine sichere Unterkunft im Erstaufnahmeheim „Die Teupe“ finden. Das Bezirksamt Neukölln hat die langjährige Kooperation mit dem gemeinnützigen Träger GEBEWO –Soziale Dienste- verlängert. In dem Neuköllner Erstaufnahmeheim finden bis zu 240 wohnungslose Menschen eine Unterkunft, auch Familien mit Kindern werden in einem gesonderten Bereich aufgenommen. „Im Durchschnitt bleiben die Menschen etwa ein halbes Jahr in der Einrichtung, bevor unsere Sozialarbeiter sie in eine eigene Wohnung vermitteln können“, sagt GEBEWO-Geschäftsführer Lothar Fiedler.

Neben der Wohnungssuche helfen die Sozialarbeiter der Einrichtung unter anderem auch dabei, Ansprüche auf Sozialleistungen abzuklären und Orientierung bei der weiteren Lebensplanung zu geben.

Das Erstaufnahmeheim dient zwar vor allem Wohnungslosen aus Neukölln als Anlaufstelle, in Notfällen können aber auch Menschen aus anderen Berliner Bezirken an die Tür klopfen. „Die Einrichtung ist an 365 Tagen rund um die Uhr geöffnet, bei Bedarf können wir also auch nachts Hilfebedürftige aufnehmen“, so Fiedler. Für Katastrophenfälle stellt die Einrichtung darüber hinaus 30 Plätze zur Verfügung.

Die gemeinnützige GEBEWO – Soziale Dienste - GmbH arbeitet seit 1994 in den Bereichen Wohnungsnotfallhilfe - und Suchtkrankenhilfe. Sie ist unter anderem Trägerin von Wohnheimen, Beratungsstellen und Notübernachtungen in Berlin und Brandenburg.

Pressekontakt:
Geschäftsführer Lothar Fiedler
Tel.: 030 / 70 78 44 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
GEBEWO - Soziale Dienste – Berlin gGmbH
Geibelstr. 77/78
12305 Berlin
www.gebewo.de