Allgemeine unabhängige Sozialberatung Treptow-Köpenick

Unsere Sozialberatung ist kostenlos und wird auf Wunsch auch anonym durchgeführt. Neben einem festen Angebot in unseren Räumlichkeiten sieht das Konzept auch dezentrale Beratungsangebote in Treffpunkten, Kiezläden und Begegnungsstätten vor. Ziel ist es, das Beratungsangebot möglichst niedrigschwellig gesamten Bezirk zu verankern und die Bürger*innen in ihren Belangen zu unterstützen.

 


Wir informieren und beraten:

  • bei finanziellen Notlagen
  • zu gesetzlichen Leistungsansprüchen (z.B. ALG II, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Wohngeld)
  • zu Rechten und Pflichten im Sozialleistungsbezug
  • bei Miet- und Energieschulden
  • zur Erlangung von fehlenden Unterlagen (z.B. Wohnberechtigungsschein, Rentenversicherungsausweis, Personalausweis)
  • zu Angeboten des Sozial- und Gesundheitssystems

Wir vermitteln:

  • an Fachberatungsstellen (z.B. Schuldner-, Mieter-, Erziehungsberatungsstellen)
  • an Selbsthilfegruppen, Tagesstätten, Stiftungen und weitere Angebote für Bedürftige
  • in weiterführende Hilfen (z.B. Betreutes Wohnen, Eingliederungshilfe)
  • an zuständige Behörden (z.B. Sozialamt, Wohnungsamt, Jobcenter)

Allgemeine Ansprechperson der Sozialberatung ist:
Maik Rademacher

Beratungsbüro:
Allgemeine unabhängige Sozialberatung Treptow-Köpenick
GEBEWO -Soziale Dienste- Berlin gGmbH
Kietzer Straße 11
12555 Berlin


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030 65 66 16 670

Sprechstunden ohne Anmeldung im:
Beratungsbüro: Mo- Mi 10-13 Uhr, Do 16-18 Uhr
"Kiezladen der Möglichkeiten WAMA“, Ortolfstraße 206 b, 12524 Berlin: Mo 14 - 16 Uhr
"Galerie KungerKiez", Karl-Kunger-Straße 15, 12435 Berlin: Di 14 - 16 Uhr 

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< 

Bitte beachten Sie, dass in unseren Räumen weiterhin eine Maskenpflicht gilt.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Das Team der Sozialberatung Treptow-Köpenick

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

 

 


Hier finden Sie den Jahresbericht der Allgemeinen unabhängigen Sozialberatung Treptow-Köpenick aus dem Jahr 2022

Allgemeine unabhängige Sozialberatung Treptow-Köpenick wird gefördert und finanziert vom:

gefördert und finanziert vom Bezirksamt Treptow-Köpenick

 

Jugendsuchtberatung

Jugendspezifische Suchtberatung

Das Projekt „Jugendsuchtberatung“ ist an die Jugendberufsagentur Treptow-Köpenick angegliedert und bietet eine Suchtberatung für junge Menschen im Alter von i.d.R. 15 – 25 Jahren an.

Beratungsgespräche sind zum einen im Büro der Jugendsuchtberatung in der Köpenicker Altstadt möglich. Darüber hinaus suchen die Mitarbeiter*innen jugendspezifische Einrichtungen des Bezirks (z. B. Schulen, Jugendprojekte, Berufsförderungsmaßnahmen) auf. Durch die aufsuchenden Anteile des Projekts sollen Jugendliche erreicht werden, die durch klassische Angebote nicht erreicht werden und eine ambivalente Sichtweise zu ihrem Suchtmittelkonsum haben. Dieses Angebot richtet sich auch an erziehungsberechtigte Personen und Menschen im direkten sozialen Umfeld wie Lehrer*innen oder Ausbilder*innen.

 


Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Volljährige in Treptow- Köpenick, die keinen oder kaum einen Zugang zu suchtspezifischen Einrichtungen des Regelsystems haben.

Schwerpunkt der Beratung ist die Vermittlung und Begleitung in bereits bestehende Angebote der Regeldienste, insbesondere der Suchtkrankenhilfeeinrichtungen. Durch individuelle Beratung und Begleitung sowie durch Netzwerkarbeit baut das Projekt individuelle und strukturelle Zugangsbarrieren ab und bildet eine Brücke zwischen den Angeboten und der Zielgruppe. Das Ziel des Projektes ist es, die jungen Menschen zu Suchtmitteln und deren Folgen aufzuklären und die Motivation zur Veränderung der Verhaltensweise zu verstärken. In Einzelgesprächen werden Stärken und Ressourcen herausgearbeitet und durch individuelle Coachingangebote bekräftigt.
Langfristig soll eine gesundheitliche, berufliche und soziale Verbesserung der Personen gefördert werden, um Wege aus dem missbräuchlichen Konsum aufzuzeigen.

Das Projekt „Jugendsuchtberatung“ wird aus Zuwendungsmittel des Bezirkes finanziert, sowie über Eigenmittel und Spenden.

Beratungsgespräche können wieder persönlich in den Räumen in der Kietzer Straße stattfinden oder nach individueller Vereinbarung aufsuchend im Bezirk Treptow Köpenick. Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch oder per Mail. Sollten Sie nur die Mailbox erreichen, rufe ich Sie so bald als möglich zurück.


Ansprechpersonen für die Beratungsstelle ist:
Nicole Polly Sauerborn

Kietzer Straße 11
12555 Berlin

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Büro  030 / 65 66 16 67 6
Mobil 0157 / 851 239 47

 

Therapeutisches Verbundwohnen für Frauen in Berlin Treptow-Köpenick

StraßenschildPsychisch kranke, traumatisierte und wohnungslose, bzw. sich in Notfallsituationen befindende Frauen benötigen einerseits eine gesicherte wie auch geschützte Unterkunft und andererseits geeignete Unterstützungsmaßnahmen, um ihre Erkrankungen zu lindern und ihre Lebenssituation zu stabilisieren.

Das Verbundwohnen für Frauen der GEBEWO - Soziale Dienste - Berlin gGmbH in Treptow-Köpenick hat sich zum Ziel gesetzt, dieser zweifachen Bedarfslage gerecht zu werden. Unser Angebot umfasst dabei sowohl Therapeutische Wohngemeinschaften (TWG) als auch Therapeutisches Einzelwohnen (TEW).