Sozialarbeiter*in für Verbundwohnen für Trans*menschen für Aufbau eines zweiten Standortes

Für unsere Einrichtung „Verbundwohnen für Trans*menschen“ gem. § 53, 54 SGB XII suchen wir für den Aufbau eines zweiten Standortes im Bezirk Treptow-Köpenick ab Januar 2019 mit einem Stellenanteil von insgesamt 75 % RAZ (28,875 Stunden/Woche) eine*n staatlich anerkannte*n Sozialarbeiter*in.

Ihre Perspektive

  • Übernahme von vielseitigen und verantwortungsvollen Tätigkeiten, insbesondere die Möglichkeit eigenverantwortlich einen neuen Standort aufzubauen sowie perspektivisch Mitarbeiterverantwortung zu tragen
  • 20 % Leitungsanteil sowie 55 % RAZ Sozialarbeiteranteil
  • Gegenseitige Vertretung der Leitungsaufgaben mit dem Verbund für Trans*menschen in der Wollankstraße
  • Einen wertschätzenden und respektvollen Umgang zwischen allen Kolleg*innen
  • Möglichkeit zur Teilnahme an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen
  • Vergütung gemäß der AVR DWBO

Ihre Aufgaben

  • Ganzheitlich orientierte sozialarbeiterische Beratung und Betreuung mit gendersensiblem Ansatz
  • Anleitung von Gruppen, bestehend aus psychisch kranken Trans*menschen
  • Eigenständige Durchführung von Hausbesuchen: Beratung und Unterstützung zur Förderung der Wohnfähigkeit, ggf. Kontrolle und „Krisenintervention“
  • Unterstützung bei Identitätsfindung bzw. –festigung
  • Ggf. Unterstützung/Beratung bei den/hinsichtlich der zur Transition notwendigen Schritten
  • Durchführung von Fallbesprechungen, Vorbereitung auf Begutachtungen beim Sozialpsychiatrischen Dienst sowie Teilnahme an Hilfekonferenzen
  • Eigenständige Erstellung von Anamnese, Hilfeplanungen sowie Dokumentation der Leistungen
  • Eigenständige Fallplanung und Abstimmung mit Kostenträger und Fachdienst
  • Vermittlung der Klient*innen in vorrangige bzw. weiterführende Hilfen
  • Aktive Teilnahme an Teamsitzungen und Supervisionen
  • Ggf. Vertretung der Einrichtung in internen und externen Gremien
  • Aktive Mitarbeit zur Qualitätssicherung und -entwicklung unserer Einrichtung

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes (Hochschul)-Studium in dem Bereich Sozialarbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung
  • Zwei bis drei Jahre Berufserfahrung mit psychisch kranken und/oder traumatisierten Klient*innen wünschenswert
  • Hohe Kompetenz in der Beratung und Unterstützung von hilfebedürftigen Menschen
  • Interesse an der Arbeit mit Trans*menschen, die die unterschiedlichsten psychiatrischen Störungsbilder mit sich bringen
  • Entpathologisierender und auf Empowerment ausgerichteter Umgang mit der Trans*Thematik
  • Hohe Teamfähigkeit sowie Empathie- und Konfliktfähigkeit im Umgang mit den Klient*innen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Flexibilität
  • Bereits vorhandener Überblick über die Berliner Hilfelandschaft, gerade auch im Bezug auf Hilfen für Trans*Personen von Vorteil
  • Gute Rechtskenntnisse (insbesondere SGB II, SGB XII und TSG)
  • Gute PC-Kenntnisse, insbesondere in MS-Office

Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen mit eigener Trans*Biografie. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
GEBEWO - Soziale Dienste - Berlin gGmbH
Franziska Kühnemann
Geibelstraße 77/78
12305 Berlin