Kunsttherapeut*in in unserer Einrichtung Verbundwohnen an der Spree

Für unsere Einrichtung „Verbundwohnen an der Spree“, die chronisch alkoholabhängige und wohnungslose Menschen betreut, suchen wir mit einem Stellenanteil von mind. 80 % Regelarbeitszeit (30,8 Stunden/Woche) ab sofort eine*n Kunsttherapeut*in.

Ihre Perspektive

  • Übernahme von vielseitigen und verantwortungsvollen Tätigkeiten
  • Wertschätzender und respektvoller Umgang zwischen allen Mitarbeiter*innen
  • Gestaltungsspielraum bei konzeptionellen Weiterentwicklungen
  • Teilnahme an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen
  • Partnerschaftlich orientiertes Betriebsklima
  • Vergütung entsprechend der Entgeltgruppe 9 (Anlage 2 West) der AVR DWBO

Ihre Aufgaben

  • Ganzheitlich orientierte Beratung und Assistenz mit gendersensiblem Ansatz bei der eigenständigen und selbstbestimmten Gestaltung des Alltags
  • Eigenständige Planung und Durchführung kunsttherapeutischer, kreativer und freizeitorientierter Angebote in Gruppen- und Einzelsettings sowie im Sozialraum
  • Kreative Nutzung aller Gegebenheiten größtmögliche Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen, wirksame Umsetzung der Teilhabewünsche der Klient*innen und Abbau von Teilhabebarrieren in Abstimmung mit den Klient*innen und dem Bezugsassistent*innen-Team
  • Gewissenhafte Leistungsdokumentation und Mitarbeit bei der Erstellung von Behandlungs- und Rehabilitationsplänen (BRP)
  • Kooperativer und enger Austausch mit den Kolleg*innen im multiprofessionellen Gesamtteam des Verbundes
  • Koordinierung von und Zusammenarbeit mit ehrenamtlich Tätigen sowie externen Kooperationspartner*innen (niedergelassenen Praxen, Kliniken, Behörden und weiteren verschiedenen Fachdiensten)
  • Aktive Teilnahme an Teamsitzungen, Gremien und Supervisionen sowie am trägerinternen Austausch der Kunsttherapeut*innen sowie Mitarbeit an Qualitätssicherung und -entwicklung
  • Vernetzungsarbeit auf bezirklicher Ebene

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes (Hochschul)- Studium der Kunsttherapie
  • Berufserfahrung in der Anleitung von therapeutischen Gruppen und in therapeutischer Einzelarbeit mit Trauma-sensiblen Ansätzen von Vorteil
  • Einfühlungsvermögen, Kontakt- und Konfliktfähigkeit in der Zusammenarbeit mit Frauen in komplex belastenden Lebenslagen, Erfahrungen mit Krisensituationen
  • Hohe Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Selbstständige, strukturierte und sehr gut organisierte Arbeitsweise sowie hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Spaß an der kreativen Arbeit mit vielfältigen Materialien
  • Gute PC-Kenntnisse, insbesondere in MS-Office

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GEBEWO - Soziale Dienste - Berlin gGmbH

Personalabteilung

Lahnstraße 86a

12055 Berlin