Einladung zum Workshop: Wohnungslose EU-Bürger*innen in Deutschland: Unterstützungsmöglichkeiten und Zugang zu sozialen Leistungen

Berlin, 12. Februar 2019

prodecIm  Rahmen des Projekts PRODEC hat die GEBEWO-Soziale Dienste Berlin gGmbH einen Fitness-Check durchgeführt. Wie die Ergebnisse des Fitness-Checks in den Arbeitsalltag integriert werden können, soll bei einem Workshop vermittelt werden, zu dem wir alle Mitarbeiter*innen der niedrigschwelligen Wohnungslosenhilfe und der Beratung von EU-Bürger*innen herzlich einladen.

Weiterlesen ...

"Denn es geht darum, Menschenleben zu retten“ – Pressekonferenz zur Berliner Kältehilfe

Berlin, 31. Januar 2019

web pk storkowerstr c lenaobst 0032 webDie Berliner Kältehilfe ist gut aufgestellt - das ist das Fazit, der Pressekonferenz der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, die am Donnerstag den 31.01.19 in den Räumen unserer neuen Notunterkunft in der Storkower Straße stattfand. 

Weiterlesen ...

Die ITB Berlin unterstützt erneut die Berliner Kältehilfe

Berlin, 29. Januar 2019

ITB Spende Foto WebFrei nach dem Motto "Support local businesses" unterstützt die ITB Berlin auch in diesem Jahr die Arbeit der GEBEWO pro in der Berliner Kältehilfe. Die Spende wird verwendet, um obdachlose Menschen bei den aktuellen Temperaturen mit Thermokleidung und Handschuhen zu versorgen.

Wir bedanken uns herzlich für die wiederholte Unterstützung der ITB Berlin!

Weiterlesen ...

Die Social Inclusion Games sollen nach Berlin

Berlin, 6. Dezember 2018

Social Inclusion Games BerlinEs ist noch ein langer Weg, bis im Sommer 2020 die einwöchigen Social Inclusion Games in Berlin stattfinden können.

Ein wichtiger Schritt aber ist jetzt gemacht: sieben gemeinnützige Träger der Stadt haben den Verein Social Inclusion Berlin gegründet, der die Vorbereitung und Durchführung der Spiele übernehmen soll.

Weiterlesen ...

Menschen eine Perspektive geben!

Berlin, 22. November 2018

frostschutzengelEs ist kalt geworden in Berlin. Die Wohnungsnot ist groß. Viele Menschen, wir wissen nicht genau wie viele, leben ohne Wohnung oder Obdach in dieser lebendigen Stadt. Sie haben kein Bett, kein Zuhause, besitzen fast nichts, auch keine Privatsphäre. Sie sind ausgegrenzt und das macht einsam, sehr einsam.

Kälte und manchmal auch Gewalt beschädigen Körper und Seele.

Weiterlesen ...