Jugendspezifische Suchtberatung in Berlin-Treptow

Fahrverbindung | Kontakt

Das Projekt „Jugendspezifische Suchtberatung“ ist an die Jugendberufsagentur Treptow-Köpenick angegliedert und bietet eine Suchtberatung für junge Menschen im Alter von 16 – 25 Jahren an.

Zum einen können Beratungsgespräche in der Jugendberufsagentur erfolgen und darüber hinaus suchen die Mitarbeiter*innen jugendspezifische Einrichtungen des Bezirks (z. B. Schulen, Jugendprojekte, Berufsförderungsmaßnahmen) auf. Durch die aufsuchenden Anteile des Projekts sollen Jugendliche erreicht werden, die durch klassische Angebote nicht erreicht werden und eine ambivalente Sichtweise zu ihrem Suchtmittelkonsum haben. Dieses Angebot richtet sich auch an erziehungsberechtigte Personen und Menschen im direkten sozialen Umfeld wie Lehrer*innen oder Ausbilder*innen.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Volljährige in Treptow- Köpenick, die keinen oder kaum einen Zugang zu suchtspezifischen Einrichtungen des Regelsystems haben.

Schwerpunkt der Beratung ist die Vermittlung und Begleitung in bereits bestehende Angebote der Regeldienste, insbesondere der Suchtkrankenhilfeeinrichtungen. Durch individuelle Beratung und Begleitung sowie durch Netzwerkarbeit baut das Projekt individuelle und strukturelle Zugangsbarrieren ab und bildet eine Brücke zwischen den Angeboten und der Zielgruppe. Das Ziel des Projektes ist es, die jungen Menschen zu Suchtmitteln und deren Folgen aufzuklären und die Motivation zur Veränderung der Verhaltensweise zu verstärken. In Einzelgesprächen werden Stärken und Ressourcen herausgearbeitet und durch individuelle Coachingangebote bekräftigt.
Langfristig soll eine gesundheitliche, berufliche und soziale Verbesserung der Personen gefördert werden, um Wege aus dem missbräuchlichen Konsum aufzuzeigen.

Das Projekt „Jugendspezifische Suchtberatung“ befindet sich in der Jugendberufsagentur Treptow- Köpenick und wird aus Zuwendungsmittel des Bezirkes finanziert, sowie über Eigenmittel und Spenden.