Therapeutisches Verbundwohnen in Berlin Mitte für Frauen

Fahrverbindung | Kontakt | Aktuelles

Psychisch kranke, traumatisierte und wohnungslose Frauen und Trans*menschen benötigen einerseits eine gesicherte wie auch geschützte Unterkunft und andererseits geeignete Unterstützungsmaßnahmen, um ihre Erkrankungen zu lindern und ihre Lebenssituation zu stabilisieren.

Das Verbundwohnen Mitte der GEBEWO - Soziale Dienste - Berlin gGmbH hat sich zum Ziel gesetzt, dieser zweifachen Bedarfslage gerecht zu werden. Unser Angebot umfasst dabei sowohl therapeutisch betreute Wohngemeinschaften (TWG) als auch therapeutisch begleitetes Einzelwohnen (BEW).

Gottschedstraße in Berlin MitteDas Leistungsangebot
Ziel des Leistungsangebotes ist es, die Folgen psychischer Erkrankungen und z.T. langjähriger Wohnungslosigkeit zu mildern. Die Bewohnerinnen sollen die Möglichkeit haben, wiederholtes Scheitern und oft jahrelange Abwertung zu verarbeiten, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und sozialpädagogisch betreutes Wohnen trotz ihrer Einschränkungen positiv zu erleben.

Das Angebot umfasst u.a.:

  • eine zeitlich und örtlich engmaschige sozialpädagogische Betreuung und Beratung
  • Einzelfallarbeit
  • Gruppenarbeit
  • tagesstrukturierende Maßnahmen
  • Freizeit- und Beschäftigungsangebote
  • Sicherstellung der hygienischen Grundversorgung und
  • Unterstützung bei der Anbindung an externe Hilfen der ambulanten psychiatrischen Versorgung.

Schlafzimmer Esszimmer Badezimmer

Die Wohngemeinschaften
Das Verbundwohnen Mitte verfügt über sechs Wohngemeinschaften mit jeweils 2 Plätzen in unmittelbarerer Nähe des Büros. Die einzelnen Zimmer sowie die Gemeinschaftsräume, die Küchen und die Bäder sind möbliert und voll ausgestattet. Durch die kleinen Wohneinheiten ist es möglich, ein individuelles, eigenständiges Wohnen zu trainieren und gleichzeitig etwaigen Vereinsamungstendenzen entgegen zu wirken.

Da es sich bei den Wohngemeinschaften um einen besonderen Schutzraum handelt, ist es nicht möglich, Besuch durch männliche Bekannte, Freunde oder Verwandte zu empfangen.

Die Wohngemeinschaften befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den Büroräumen des Verbundwohnens Mitte.

Das BEW
Zusätzlich bietet das Verbundwohnen Mitte auch therapeutisch begleitetes Einzelwohnens gemäß §§ 53, 54 SGB XII an. In dieser Hilfeform werden die Frauen im Bezirk Mitte entweder in ihren eigenen Wohnungen oder in Trägerwohnungen durch uns betreut.

Alle Trägerwohnungen sind fußläufig vom Büro aus zu erreichen.

Gottschedstraße in Berlin MitteFlur

Das Büro
Unsere Büroräume befinden sich im Erdgeschoss der Schwedenstr. 18 b, 13357 Berlin. Die Mitarbeiterinnen sowie die Nachtbereitschaften, die den Wohngemeinschaften zur Verfügung stehen, haben dort ihren Arbeitsschwerpunkt. Vor allem in den Wohngruppen, aber auch im BEW sind darüber hinaus Hausbesuche sowie Begleitungen zu Ärzten, Therapeuten oder Ämtern vorgesehen.

Treppenhaus Flur Verbundwohnen Mitte

Aufnahmebedingungen
Jede Frau, die aufgenommen werden möchte, benötigt:

  • die Bereitschaft, an der Stabilisierung ihrer persönlichen Situation aktiv mitzuwirken,
  • die Bereitschaft, ein Kontaktgespräch mit uns führen und
  • eine Befürwortung des Sozialpsychiatrischen Dienst des zuständigen Gesundheitsamtes bzw. eine Empfehlung des bezirklichen Steuerungsgremiums.