13. Mai 2020

Durch die anhaltende Pandemiesituation sind auch wir gezwungen, unsere Dienste und Angebote im gesamten Träger den Gegebenheiten anzupassen.


Wir halten unsere Angebote unter Berücksichtigung von Schutzmaßnahmen in veränderter Form aufrecht, um weiterhin für unsere Klient*innen da zu sein und um adäquat zu helfen, zu beraten, zu  versorgen und zu betreuen.


Wir berücksichtigen jedoch die Empfehlungen der Expert*innen, d. h. wir halten streng körperlichen Abstand zueinander, vermeiden Körperkontakte, desinfizieren Hände und oft berührte Flächen, vermeiden unnötige Wege und insbesondere Gruppenveranstaltungen u.v.m.

Die Geschäftsstelle sowie alle Einrichtungen und Dienste sind weiterhin unter den bekannten Telefonnummern und Mailadressen zu erreichen. Ggf. kann es zu Verzögerungen in den Abläufen kommen.

Detaillierte Informationen zu Angeboten, Öffnungszeiten und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

 


 

Bewegende Unterstützung von nebenan aus dem Kaskelkiez in Lichtenberg

Berlin, 22. Oktober 2018

kaskel dankeDie kalte Jahreszeit und somit der Bedarf an warmer Baby- und Kinderbekleidung stehen Hand in Hand vor der Tür. Diesen Bedarf von unserer Familiengruppe in unserem Erstaufnahmeheim „Die Teupe“ in Neukölln, in der aktuell 40 Kinder leben, posteten wir bei der Online-Nachbarschaftsplattform www.nebenan.de im Kaskelkiez, einem sehr kinderreichen Kiez in Lichtenberg. Die Reaktionen waren überwältigend.

Weiterlesen ...

Konsumakzeptanz vs. Abstinenzorientierung

16. Oktober 2018

Logo Tagung SuchtSuchtkrankheiten stehen oft in engem Zusammenhang mit extremer Armut und Wohnungslosigkeit. Sie werden auch oft als Ursache von Wohnungslosigkeit und Ausgrenzung angesehen. Nicht selten sind Suchtkrankheiten aber Folgen und Begleiterscheinungen von Obdachlosigkeit und extremer Armut.

Weiterlesen ...

Wie eine Unterwäschespende von der Schwäbischen Alb über Facebook nach Berlin kommt

Berlin, 18. Oktober 2018

Unterwäschespende

Der Bedarf an Unterwäsche in unseren Kleiderkammern der Wohnungslosenhilfe ist jederzeit sehr hoch, denn wie viele wissen, ist Unterwäsche aus hygienischen Gründen von einer Second-Hand-Spende ausgeschlossen. Doch wo scheinbar unlösbare Probleme warten, lauert auch meist eine herzerwärmende Lösung.

Weiterlesen ...