Mitarbeiter*innenvertretung

Herzlich Willkommen auf der Seite bei der gemeinsamen Mitarbeiter*innenvertretung (MAV) der GEBEWO -Soziale Dienste- Berlin gGmbH und der GEBEWO pro gGmbH.

Unter dem Dach der Träger des GEBEWO-Verbundes sind über 300 Mitarbeitende im Jahr 2014 beschäftigt. Hierzu zählen wir sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, nebenberuflich beschäftigte Nachtbereitschaften, ehrenamtlich Tätige sowie Praktikanten, Teilnehmer/-innen am Bundesfreiwiligendienst (BuFDi) oder Beschäftigte im Rahmen des FSJ/FÖJ. Unter den hauptamtlich sozialversicherungspflichtig Beschäftigten können wir verschiedene Berufsgruppen nutzen, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten für die Bewältigung der Aufgaben täglich einbringen. Hierbei sind insbesondere Sozialarbeiter/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen, Altenpfleger/-innen, Pädagogen/-innen, Psychologinnen, Buchhalter/-innen, Verwaltungsfachkräfte, Hausmeister/Haushandwerker zu nennen.

Als Grundlage für die Beschäftigung wenden wir die Arbeitsvertraglichen Richtlinien (AVR) unseres Dachverbandes, des Diakonischen Werkes Berlin- Brandenburg- schlesische Oberlausitz e. V. (DWBO) an.

Die GEBEWO - Soziale Dienste - Berlin ist Gründungsmitglied der QSD sowie Initiatorin und aktives Mitglied der dort beheimateten Fachgruppe Wohnungslosenhilfe. Die Fachgruppe arbeitet laufend an Qualitätsthemen und besteht aus Trägern, die besonderen Wert auf die kontinuierliche Auseinandersetzung mit der eigenen Fachlichkeit und Qualität legen.

Die Fachgruppe Wohnungslosenhilfe hat sich u. a. auf gemeinsame Personalstandards und deren Einhaltung geeinigt. Die Standards werden in den GEBEWO-Einrichtungen umgesetzt.


Seit April 2019 existiert eine gewählte Mitarbeiter*innenvertretung, bestehend aus sieben Mitgliedern. Die MAV hat einen Vorsitzenden und mehrere Stellvertreter*innen gewählt, eine Geschäftsordnung beschlossen.

Die Mitarbeiter*innenvertretung (MAV) ist das von den Mitarbeiter*innen demokratisch gewählte Organ, das die Interessen der Mitarbeitenden gegenüber der Dienststellenleitung vertritt. Grundlage allen Handelns einer MAV ist das diakonische Mitarbeitervertretungsgesetz (MVG-EKD) in der jeweils aktuellen Fassung.

Grundsätzlich gilt, dass MAV und Dienststellenleitung vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammen arbeiten und sich gegenseitig in der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen.  Sie informieren sich gegenseitig über Angelegenheiten, die die Dienstgemeinschaft betreffen, und kommen dafür zu regelmäßigen Besprechungen zusammen.

Für uns gelten Vertraulichkeit und Verschwiegenheit als wichtige Grundsätze. Schwerpunktaufgabe ist, darauf zu achten, dass alle Kolleg*innen nach Recht und Billigkeit behandelt werden. Wir informieren, unterstützen und stehen euch mit unserem Fachwissen zum Mitarbeitervertretungsgesetz, Arbeitsrecht, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit sowie Gesundheitsprävention zur Seite.

Wir nehmen uns, sofern dies gewünscht ist, der persönlichen Sorgen und Nöte an und unterstützen die Durchsetzung beruflicher, wirtschaftlicher und sozialer Anliegen gegenüber der Dienststellenleitung. Weiterhin nehmen wir Anregungen und Beschwerden von Mitarbeiter*innen entgegen und wirken durch Verhandlungen mit der Dienststellenleitung auf eine Lösung hin.


Ansprechpersonen der Mitarbeiter*innenvertretung sind:
Florian Ernst und Christin Fritzsche

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 030 / 81 05 60 410 (Dirketwahl: Florian Ernst)
Tel.: 030/ 28 32 939 (Dirketwahl Christin Fritzsche)